Unterwegs in den Bergen des Balkan

 

Im Pirin und Rila Gebirge erkunden wir die höchsten Gipfel, schönsten Seen und ein ehrwürdiges Kloster

 

"Einfach Bergsteigen" für Leute, die gerne ungeplant unterwegs sind, "so weit die Füße tragen".

 

Diese Berg-Reise beginnt mit einer Erkundung der Hauptstadt Bulgariens: Sofia. Von dort erreicht man in kurzer Zeit die höchsten Berge des Balkans. Immerhin knapp 3000 m hoch. Zwei Gebirgszüge, das Pirin und Rila Gebirge bieten eine Kombination aus Berglandschaft mit Seen und markanten Gipfeln mit alter Kultur in den Dörfern und dem Nationalheiligtum Kloster Rila. 6 Tage können wir durch die beiden Gebirgszüge streifen und lagern, wo es am schönsten ist. Wir werden bekannte Gipfel wie den Mussala (2926 m) besteigen oder an Bergbächen entlang zu einsamen Wiesen mit Bergsee wandern. Anreise nach Sofia (Flüge kann ich auf Wunsch gemeinschaftlich organisieren), dann fahren wir hinauf ins Rila Gebirge. Eine Woche zum Abschalten und mit Abenteuern in einer für uns meist unbekannten Gebirgsgegend.

Termin:

Reisepreis:

Ausgangspunkt:

Leistungen:

Mindestteilnehmerzahl:

Voraussetzungen:

 

Extras:

23.7. - 30.7.2017 (8 Tage)

360 €

Sofia

Tarp u. Töpfe, meine Führung

8 Personen

anstrengende, aber technisch leichte Wanderungen, Kondition für Aufstiege bis 1200 Höhenmeter mit Gepäck, Teamgeist für's gemeinschaftliche Kochen und Schlafen im Freien.

Flüge kann ich auf Wunsch gemeinschaftlich buchen, je nach Termin (je früher desto billiger) ca. 200 €, gemeinschaftlicher Einkauf der Wanderverpflegung - ca. 30 € p.P., Fahrten mit dem öffentlichen Bus, Kosten für Übernachtungen unter einem festen Dach z.B. in Sofia (ca. 10 € p.P./Nacht, Essen im Restaurant p.P./Mahlzeit ca. 5 €, wenn die Gruppe so entscheidet.